Online Yogakurse

Yoga Onlinekurse sind heutzutage mehr und mehr angesagt. Sie bedienen die Bedürfnisse von Menschen mit ungünstigen Arbeitszeiten. Denn auch wer im Schichtdienst arbeitet, möchte sich sportlich betätigen und nicht jeder kann sich auf ein bestimmtes Kurs-Zeitfenster festlegen.

In anderen Fällen sind Kinder während der Öffnungszeiten von Sportvereinen zu betreuen. Daher verzichten viele junge Eltern darauf, sich bei einem Yoga-Kurs anzumelden. Viele Yoga-Kurse in Yoga-Schulen finden vormittags statt. Manche liegen in der Mittagszeit. Aus diesem Grund sind Online-Yogakurse für Anfänger eine interessante Alternative.

Dank Onlinekursen kann jeder Yoga-Interessierte unabhängig von Öffnungszeiten, Kursterminen und Arbeitszeiten in einen Yoga-Kurs hineinschnuppern.

Wie und wo kann Yoga erlernt werden?

In jeder größeren Stadt sind Yoga-Angebote bei Sportvereinen, Volkshochschulen und gewerblichen Yoga-Anbietern zu finden. Außerdem können Interessenten durch YouTube-Videos, geführte Online-Kurse oder DVD-Kurse Yoga-Asanas erlernen. Bücher und Online-Artikel informieren zu den unterschiedlichen Yoga-Arten.

Immer beliebter sind Yoga-Onlinekurse. Auf Smartphones oder Tablet PCs können entsprechende Apps genutzt werden. So hat jeder heutzutage die Möglichkeit, sich von zu Hause über Yoga zu informieren. Sogar Anfänger können die ersten Asanas ohne Probleme online erlernen.

Warum sind Yoga-Onlinekurse besonders interessant?

Online-Kurse erfreuen sich bei vielen Yoga-Interessenten starken Zulaufs. Zum ersten sind Online-Kurse zeitgemäß. Jeder kann sie zuhause, am Urlaubsort oder bei Geschäftsreisen im Hotel nutzen. Flexibler kann man seine Sportart nicht ausüben. Mittels Tablet PC kann der Yoga-Kurs mit in den Park oder an den Strand genommen werden.

Zudem sind die meisten Online-Yogakurse erfreulich preisgünstig. Sie sind Termin-unabhängig nutzbar. Alleinerziehende Mütter oder Arbeitnehmer im Schichtdienst können die Zeit für ihre Yogastunde frei auswählen. Die Anleitungen sind fachkundig. Es wird genau erklärt und vorgeführt, wie die Asanas ausgeführt werden sollen.

 

Nice to learn Yoga  –  6-Wochen Yoga-Kurs. Lerne flexibel von zu Hause.*

 

Was brauche ich, um mit einem Yoga Onlinekurs zu beginnen?

Eine der wichtigsten Anschaffungen für Yoga-Anfänger ist eine geeignete Bodenmatte. Eine Riesenauswahl an Yogamatten steht online zur Verfügung. Geübt werden kann zunächst mit bequemer und luftiger Alltagsbekleidung. Viele Yoga-Anhänger investieren später Geld in spezielle Yoga-Outfits.

Zudem können Zubehörteile die Yoga-Übungen unterstützen. Zu den wichtigen zählen Yoga-Blöcke, Yoga-Gürtel und Sandsäcke (Bolster). Diese Zubehörteile werden jedoch meist erst bei fortgeschrittenen Übungen und in speziellen Yoga-Kursen wie dem Yin-Yoga eingesetzt.

Fazit

Onlinekurse erweisen sich als ideal für Yoga-Anfänger. Viele Neulinge in VHS-Kursen oder Sportvereinen fürchten, sich lächerlich zu machen, wenn sie die Übungen mehr recht als schlecht ausführen. Die Kurse in Sportvereinen sind nämlich meist fortlaufend. Einen Anfängerkurs gibt es dort oft nicht.

Bei den Volkshochschulen stehen zwar meist mehrere Yoga-Kurse im Programm. Hier gibt es auch Anfängerkurse – aber die Termine dafür liegen meist zu ungünstigen Zeiten. Ältere Hausfrauen oder arbeitslose Menschen können diese nutzen. Arbeitnehmer(innen) oder junge Mütter aber nicht. Die Yoga-Kurse gewerblicher Anbieter kosten meist eine schöne Stange Geld. Zudem sind nicht in jedem Ort entsprechende Angebote zu finden.

Das Einsteigerset für deinen Start zu mehr Wohlbefinden:

Bodhi Yoga Starter-Set Komplett | Set bestehend aus: 1 Yogamatte aus TPE, 2 Yoga-Bricks aus Eva (Moosgummi) und 1...*
  • STARTER-SET für Einsteiger und Profis: Das Yoga-Set Flow ist perfekt für Einsteiger oder Profis und bietet alles was zur Yoga Grundausstattung benötigt wird. Inhalt des Sets ist: 1x Yogamatte, 2x...
  • TPE Yogamatte: Mit dieser guten und rutschfesten Yogamatte legen Sie die Basis für ihre Übungen. Die Matte besteht aus 5 mm dickem TPE Schaum, der eine hervorragende Dämpfung und eine griffige...
  • Yogablocks: Die beiden Fitnessblöcke bestehen aus EVA-Schaum und sind ein sicheres sowie nützliches Hilfsmittel. Die drei unterschiedlichen Höhen machen die Blöcke vielseitig einsetzbar. Dank der...
  • Yogagurt: Der Yogagurt besteht aus Baumwolle und ist SGS geprüft. Er unterstützt dich bei der Intensivierung der Dehnung und hilft beim Erlernen von schwierigeren Positionen.
  • Pflegeleicht: Die Yogamatte und der Yogablock sind äußerst pflegleicht und lassen sich einfach mit einem feuchten Tuch reinigen.

Wer in ländlichen Regionen lebt oder lange Anfahrtswege in Kauf nehmen muss, ist mit einem Online-Yogakurs oft besser bedient. Während der Corona-Pandemie konnten Online-Yogakurse enormen Zulauf verzeichnen. Viele Menschen erlebten, dass ihre gewohnten Fitness-Kurse ausfielen. Ohne ihre Yogastunde fühlten viele Übende sich alleingelassen. Ihnen fehlte die gewohnte Bewegung, die Dehnung und die entspannte Ruhe nach dem Üben.

Daher entschieden sich mehr Menschen dafür, sich einen Online-Kurs zu suchen. Möglicherweise bleiben manche Menschen länger dabei. Online-Kurse haben viele positive Aspekte. Was fehlt, ist der soziale Aspekt. Doch der ist beim Yoga nicht so wichtig. Jeder übt in Yoga-Kursen für sich allein und nach seinen eigenen Möglichkeiten.

In letzter Zeit haben sich Yoga-Kurse für Schwangere als eine einfache und effektive Vorbereitung auf die Geburt etabliert.

Herkunft und Geschichte des Yoga

Yoga war eigentlich ein komplexes philosophisches Gedankengebäude mit vielen Aspekten. Die Grundlagen dieses Gedankengebäudes entstanden schon vor vielen Jahrhunderten in Indien. Der damals skizzierte Yoga-Weg wurde immer weiter präzisiert und erforscht. Er beinhaltete neben spirituellen Aspekten auch

  • umfangreiche Ernährungs- und Gesundheitsregel
  • die Pflicht zu Fastentagen und Askese
  • medizinische Präventionsmaßnahmen
  • Meditationen und Achtsamkeitsübungen
  • spezielle yogische Atemtechniken
  • und Bewegungsübungen (Asanas).

Wer sich in Indien als Yogi verstand, ging diesen Weg in aller Konsequenz. Im Westen setzte sich zunächst die körperorientierte Form des Hatha Yoga durch. Hier wurde nur das Üben von Asanas praktiziert. Der geistige Hintergrund des Yoga-Weges wurde nicht übernommen. Nur am Rande werden in vielen Hatha-Yogakursen meditative Momente und kurze Atemübungen eingebaut.

Mittlerweile gibt es etwa 22 verschiedene Yoga-Arten. Die bekanntesten Yoga-Vertreter sind Hatha Yoga, Raja Yoga, Bikram Yoga, Ashtanga Yoga, Iyengar Yoga, Kriya Yoga, Hot Yoga oder Power Yoga. Die Gewichtung einzelner Übungen und Techniken unterscheidet sich von Schule zu Schule. Jede Yoga-Art legt eigene Prioritäten fest.

Yoga Onlinekurs

Lust auf eine 30 Tage Yoga-Challenge? Hier gelangst du zu dem Yoga-Onlinekurs.*

Wenn du mehr über die Geschichte des Yogas erfahren möchtest, dann schaue dir diesen Artikel an.